Kontaktné info
Mapa Nitry
TIK na Facebooku
Nitra virtuálne

Natur

Die Naturverhältnisse in der Region Nitra und Umgebung charakterisiert die Dualität, weil sich hier zwei landschaftlich sehr unterschiedliche Gebiete befinden. Der erste Teil ist das Gebirge Tribeč, und der andere und gröβte Teil gehört zum Donauhügelland. Diese Dualität ist noch mehr deutlich in der Stadt Nitra geäuβert. Ihre hauptsächliche Charakteristik ist die Lage an der Grenze zwischen dem Gebirge und der Tiefebene. Der kleinere Teil der Stadt greift in Tribeč ein, der gröβere Teil breitet sich im Land der rundlichen das Tal des Fluβes Nitra einkreisenden Hügel aus.

Für Touristen ist sicherlich interessant ein Lehrpfad „die Zoborer Gipfel“, der 27 Haltestellen hat, und die ganze Länge der Trassen 14,7 km ist. Der Ausgangspunkt der Grundstrecke, der zum Zobor und zurück führt, befindet sich bei der Heilstätte Zobor. Zu der Heilstätte kann man mit Busen des Stadtverkehrs Nr. 1, 9 und 25 fahren. Auβer der Hauptstrecke hat der Lehrspazierweg auch zwei Nebentraβen.

Die Grundstrecke – die Richtung Zobor
die Heilstätte
die Quelle von Svorad
die Höhle von Svorad
Entdeckung im Fuhrweg
Drei Eichen
Busche
die Burgstätte Zobor
touristische Zeichen
Pyramide
Zobor
das Gebirge Tribeč
Steppentiere
das Nationale Naturschutzpark Zoborer Steppenwald
sauerliebende Vegetation von Quarziten

Die Nebenstrecke
wärmeliebende Pflanzen
Die Kiefern in Zoborer Bergen
Weinberge
Die Kapelle in Dražovce

Die Richtung Žibrica
Ziegenrücken
Pflanzen der Eichenwaldung
Waldholzarten
Waldzeichnungen
Vögel der Laubwälder
Das Naturpark Žibrica
Tiere der Laubwälder
Die Burgstätte Žibrica
Die Ameisenhaufen

Kalendár podujatí
E-pohľadnica

Pošli svojmu priateľovi elektronickú pohľadnicu z mesta Nitra.

Poslať pohľadnicu